Startseite | Gesundheits | Public Health | Kinderkrankheiten – Hilfe wenn das Kind krank ist

Kinderkrankheiten – Hilfe wenn das Kind krank ist

Die typischsten Kinderkrankheiten sind Mumps, Masern und Röteln. Darüber hinaus gibt es aber auch noch die Kinderlähmung (Polio), die vergleichbar harmlosen Windpocken, den Keuchhusten und das Drei-Tage Fieber. Wenn das Kind krank ist, sind in den meisten Fällen Viren daran schuld.

Das Durchleben der Kinderkrankheiten ist zwar für viele Kinder in hohem Maße unangenehm und zudem für die Eltern eine Belastungsprobe, es hat aber durchaus auch Vorteile, denn wer die Reihe der Kinderkrankheiten in jungen Jahren durchgemacht hat, ist im Erwachsenenalter immun dagegen. Das ist auch der Grund, aus dem die meisten Erwachsenen sich nicht mehr anstecken, wenn ihre Kinder krank sind. Ein anderer Grund ist natürlich die gute Prävention, denn gegen die meisten gefährlichen Krankheiten existieren Impfungen.

Symptome der typischen Kinderkrankheiten

Die Symptome der Kinderkrankheiten sind zwar unterschiedlich, einige grundlegende Anzeichen dafür, dass das Kind krank ist, gibt es aber dennoch: So sind Fieber, Ausschläge und allgemeines Unwohlsein bzw. Abgeschlagenheit immer Anzeichen für Krankheiten. Darüber hinaus kann es beim kranken Kind auch zu Übelkeit, Erbrechen und besonders hoher Reizbarkeit kommen. Viele Kinder, gerade wenn sie noch sehr klein sind, fangen sehr früh im Verlauf der Krankheit an zu quengeln, weil sie sich unwohl fühlen. Darüber hinaus gibt es aber auch Krankheiten, die ganz ohne symptomatischen Verlauf stattfinden und gerade darum so gefährlich sind: Dazu gehört beispielsweise die Kinderlähmung.

Kinderkrankheiten natürlich heilen?

Es gibt Eltern, die sich bewusst mit den Möglichkeiten der natürlichen Heilmittel auseinandersetzen und dies auch bei Kinderkrankheiten tun wollen. Dabei sollte man aber unbedingt beachten, dass sich die meisten Kinderkrankheiten nicht durch pflanzliche oder homöopathische  Mittel bekämpfen lassen. Wie bereits erwähn t handelt es sich bei den meisten Krankheiten um Virusinfektionen, die natürlich nicht durch die so genannten pflanzlichen Heilmittel in den Griff zu bekommen sind. Dennoch kann man derartige Mittel natürlich einsetzen: In Absprache mit dem Arzt oder einem Heilpraktiker können Homöopathie, pflanzliche Präparate und Schüssler Salze lindernd und unterstützend eingesetzt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen