Startseite | Gesundheits | Public Health | Hemiparese: Halbseitenlähmung des Körpers

Hemiparese: Halbseitenlähmung des Körpers

Von der Hemiparese können die Extremitäten, also die Arme oder die Beine, betroffen sein und die Muskulatur im Gesicht, Augenlider, Mund und Zunge. Je nach Stärke der Schädigungen durch einen Gehirnschlag ist es möglich, dass die Körperteile schlaff herab hängen, sich eine Spastik ausbildet, dass Dinge vergessen werden oder man nicht mehr in der Lage ist, selbständig zu essen oder sich anzuziehen. Auch Berührungen und Schmerzen werden weniger oder überhaupt nicht wahrgenommen. Ist die komplette Seite des Körpers gelähmt, so nennt man dies Hemiplegie.

Hemiparese: Symptom eines Schlaganfalls

Die Hirnhälften steuern die jeweils gegenüber liegenden Körperhälften – rechts ist für links zuständig und andersherum. So kann man davon ausgehen, dass eine Halbseitenlähmung, die in einem Körperteil der linken Seite auf eine Schädigung der rechten Hirnhälfte zurückzuführen ist. Das Gehirn nimmt dabei die Lähmung wahr und versucht, das betroffene Teil dennoch zu benutzen, wodurch sich die Muskeln spastisch zusammenziehen und oftmals der Arm an den Körper gepresst wird oder der Daumen in die Handfläche.

Meistens ist eine Ursache für Hemiparese die Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff. Wenn die Halbseitenlähmung durch eine Schädigung der Hirnrinde ausgelöst wird, können die Bewegungsinformationen vom Gehirn über das Rückenmark zu den Nerven (umgekehrt verhält es sich mit den Informationen Berührungen betreffend) nicht störungsfrei geleitet werden, da die dafür zuständigen Fasern selbst verletzt sein können.

Verlust der Körperkontrolle bei Halbseitenlähmung

In der Therapie für die Hemiparese wird versucht, Patienten durch Übungen die Selbständigkeit zu bewahren. Dazu muss das Gehirn angeregt und gefordert werden, ehemals Bekanntes muss neu erlernt und darf nicht vergessen werden. Eines der Ziele ist auch, Patienten ihren Körper wieder so zu spüren, dass die Muskeln wieder so weit es geht geregelt funktionieren können. Hierbei sind die Patienten auf die Mithilfe des ganzen Umfelds angewiesen, das umfangreich einbezogen werden muss.

Weiterführende Links:

http://www.schmerzchat.de/dcforum/DCForumID15/21.html

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Eine Meinung

  1. Pingback: Frau W. (1) «

Nach oben Scrollen